Quella Bicycle Ltd.

Den ersten Eintrag seit längerer Zeit widme ich Quella, einem auf die Herstellung von Fixies und Single-speed Fahrrädern spezialisierten Unternehmen aus Gloucester im Vereinigten Königreich.

Es könnte so einfach sein online ein Fahrrad zu bestellen: Webseite nach einem sympathischen Modell durchsuchen, Rahmengröße wählen, in den Warenkorb legen und mit voll-integrierten Bezahloptionen (wie Paypal) bestellen.

Tatsächlich funktioniert das bei Quella ganz gut, das Marketing bewirbt das ewig-moderne Produkt mit großen, bildschirmfüllenden Bildern, die Auswahl ist überschaubar, es gibt den einen in Taiwan hergestellten Rahmen in einer handvoll Farben. Wäre es nicht Sommer und müsste man (laut Angabe des Unternehmens) nicht gerade dreihundert Bestellungen pro Woche abarbeiten, die Auswahl sofort lieferbarer Optionen wäre wahrscheinlich grenzenlos. Zum Glück lagert aber das gewünschte Fahrrad, man bekommt eine Bestellbestätigung per E-Mail, und bald darauf eine Versandinformation von DPD.

Doch langsam! Am Nächsten Tag die Ernüchterung. Das Rad ist doch nicht lieferbar, es gab eine Verwechslung bei den Rahmengrößen auf Lager. Vom Service werden drei Optionen angeboten: Geld zurück, Lieferung einen Monat später mit 10% Rabatt sowie einem T-Shirt, oder Tausch gegen ein anderes Modell.

Den Versand vorzutäuschen jedenfalls war nicht die feine englische Art. Nach ein wenig Hin-und-Her einigen wir uns auf eine vierte Option, nämlich ein Custom-built Fahrrad auf Basis eines Rahmens mit Sonderlackierung in Creme. Pastellblau wäre ebenfalls möglich gewesen.

Jetzt geht alles ganz schnell. Farbvorschläge besprechen wir innerhalb weniger Stunden, das Rad wird in anderthalb Tagen komplett zusammengebaut

Schreibe einen Kommentar